#gekommenumzubleiben - mit diesem Hashtag grüßt unser Königspaar Tobias Neuperger und Carina Steppuhn alle Amper. Und einen Plan für Samstag, 6. Juni, den eigentlichen Schützenfest-Samstag, gibt es auch.

 

"Wir möchten uns den Ampern wenigstens zeigen und haben auch für alle einen kleinen Gruß dabei", sagt Tobias Neuperger. Er schoss 2019 den Vogel ab und repräsentiert gemeinsam mit seiner Freundin Carina Steppuhn den Verein auf Grund der Corona-Krise und des abgesagten diesjährigen Schützenfestes "natürlich" ein weiteres Jahr. Über den Moment des entscheidenden Schusses vor Jahresfrist und die Verlängerung sprechen die beiden in einem Video auf unserer Facebook-Seite.

Der Wunsch der Königin

Etwas wünscht sich aber vor allem Königin Carina für den bevorstehenden Samstagnachmittag: "Die Schützen sollten wenigstens ihren Hut tragen", sagt sie über die erhofften Begegnungen an den Gartenzäunen - natürlich unter Berücksichtigung aller Hygiene-, Abstands- und Infektionsschutzregeln. "Auf jeden Fall hoffe ich, dass möglichst viele Amper aus den Häusern herauskommen, wenn wir vorbei gehen, damit wir sie zwar auf Distanz, aber persönlich grüßen können."

Der Zeitplan

Um 14 Uhr gehen Königspaar und Hofstaat an der Schützenhalle los. Sie bummeln erst über den Finkenweg in Richtung Ruhrstraße, ehe es von dort durch möglichst viele Straßen in Richtung altes Dorf nördlich der ehemaligen Bundesstraße 1 geht. "Ich freue mich sehr, dass unser Königspaar so doch ein kleines bisschen Schützenfest-Stimmung aufkommen lassen möchte", sagt Volker Behrens, 1. Vorsitzender und Kommandeur. Für ihn und eine kleine Abordnung des Vorstandes beginnt der Samstag allerdings bereits um 13 Uhr, wenn unter Einhaltung der Abstandsregeln auf dem Friedhof feierlich ein Kranz niedergelegt wird.

Aufruf(e) des Kommandeurs

"Wir rufen die Amper dazu auf, unser Dorf mit den Fahnen und Fähnchen des Schützenvereins zu schmücken", erklärt Behrens noch. Obwohl in diesem Jahr kein Schützenfest gefeiert werden darf, soll sich Ampen schließlich in festlichem Gewand präsentieren. Die Wanderung des Königspaares durch das Dorf endet am Samstag um 16 Uhr mit einer "Parade" an üblicher Stelle vor dem Hof Behrens-Witteborg. "Normalerweise freuen wir uns über jeden Zuschauer", sagt Behrens: "Aber in diesem Jahr muss ich leider darum bitten, dass die Amper darauf verzichten, sich die Parade anzuschauen."

2021 wird hoffentlich alles wieder ganz anders, normal eben. Vor allem soll dann aber ein Nachfolger für Tobias Neuperger ermittelt werden - trotz #gekommenumzubleiben.